Sonntag, 9. November 2014

Gemüsechips

Hallo liebe Koch- und Backfreudige,
vor einiger Zeit habe ich mir eine Tüte Gemüsechips geholt, wovon ich soooo begeistert war, dass ich es selbst ausprobieren wollte. Ich finde es schmeckt sogar besser als normale Kartoffelchips.
Wer war neues ausprobieren möchte und vielleicht beim Einkaufen Wurzelgemüse ganz günstig gefunden hat, sollte es mal probieren :) Pastinake und Rote Beete sind meine Lieblingschips :)

Zutaten:
            Pastinake
            Kartoffel
            Rote Beete
            Möhren

Die Mengen könnt ihr selber variieren, was ihr lieber mögt. 
(Ich habe auch Gemüsechips mit Selleri und Kürbis ausprobiert, was ich nicht weiterempfehlen kann.)


1. Gemüse waschen, schälen und entweder mit einem Messer oder einer Reibe in dünne Scheiben schneiden. Ihr solltet Küchenpapier auf die Arbeitsfläche legen, worauf ihr die Gemüsescheiben legen und mit einem weiteren Küchenpapier abtupfen. Damit die Chips schön kross werden, müsst ihr sehr dünne Scheiben haben und diese richtig abtupfen.

2. Friteuse einschalten und Öl erhitzen. 

3. Nun das Gemüse Scheibe für Scheibe langsam in das heiße Öl geben und aufpassen, dass sie nicht aufeinander kleben. Die Scheiben ca. 2-3 Min frittieren und auf ein mit Küchenpapier ausgelegtes Tablett legen, damit das überschüssige Öl aufgesaugt werden kann. 

4. Nachdem alle Scheiben frittiert sind, mit Salz, Pfeffer oder auch mit verschiedenen Gewürzen, wie Chilli, Thymian, Curry, würzen und die Chips vorsichtig vermischen.

Ich wünsche euch einen guten Appetit :) 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen